Newsticker

Time Attack: 450-PS-Mini bläst zum Angriff auf die Uhr

Foto: Copyright BILSTEIN 2017

BILSTEIN ist nicht nur in den klassischen Rennsportdisziplinen weltweit vertreten, sondern auch Hauptsponsor der italienischen Time-Attack-Serie. Eines der coolsten Wettbewerbsfahrzeuge ist dabei sicherlich der Mini R53 vom Tuner GPGARAGE, bei dem 450 PS aus 1,6 Litern Hubraum durch ein BILSTEIN 2-Wege-MDS gebändigt werden. Bei einem Fahrzeuggewicht von nur 890 kg scheint das Wort Massenträgheit eher aus dem großen Wörterbuch der Volksmärchen zu stammen als aus der realen Physik. Aber was ist eigentlich Time Attack? Nur ein weiteres Rundstreckenrennen?

Ja und nein: Denn Time Attack ähnelt von seinem Modus her eher einem ultraspannenden Qualifying, das man zur Hauptattraktion gemacht hat – und das mit Recht! Entstanden ist die Bewegung in den 1980er Jahren in der Tuningszene Japans. Durch Zeitfahrten wollte man zunächst vor allem die Wirksamkeit der getätigten Umbauten und die Leistungsfähigkeit des eigenen Wagens unter Beweis stellen – auch als Verkaufsargument, wenn es sich um einen professionellen Tuner handelte. Zug um Zug professionalisierte sich die Szene immer weiter, so dass heute vor allem professionelle Motorsportkomponenten und reine Rennboliden zum Einsatz kommen.

Neben Japan gibt es Time Attack längst auch in anderen Ländern – egal ob in den USA, Deutschland, Finnland oder eben Italien. Dort hat BILSTEIN mit N.T.P. einen wichtigen Händler als Partner, der sich auch um Fahrwerksonderanfertigungen für die Rennstrecke und den Straßenverkehr verdient gemacht hat. Und diese Firma wiederum hat auch den Mini für GPGARAGE auf ein BILSTEIN-Motorsportfahrwerk MDS (Modulares Dämpfer System) umgebaut. Zum Einsatz kommt in diesem Fall ein 2-Wege-System, bei dem Zug- und Druckstufe für die Dämpfer separat verstellt werden können. Zwei Drehräder mit zehn fühlbaren Klicks machen das Setup kinderleicht und sorgen für eine perfekte Reproduzierbarkeit der Einstellungen.

Mit illegalen Straßenrennen aus Hollywood-Filmen und der Underground-Szene hat Time Attack übrigens nichts zu tun: Gefahren wird auf festen Rennstrecken und hier hat gerade die italienische Liga mit berühmten Kursen wie Imola, Monza oder Mugello viel zu bieten. Insgesamt wird es 2017 sechs Events geben. Der Mini von GPGARAGE jedenfalls ist bestens gerüstet: Neben viel PS und einem souveränen Fahrwerk zählen ein sequentielles Getriebe, Zentralverschlussfelgen und Carbon-Karosserieteile zu seiner Ausstattung.

Quelle: BILSTEIN

Teilen Sie unsere Inhalte...Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestPrint this page

Über den Autor

Stefan Gottschalk
Stefan Gottschalk
Als Finanzierungs- und Leasingspezialist sind Weiterentwicklungen für mich immer eine interessante Sache. Stillstand bedeutet Rückschritt. Nach diesem Motto lebe ich und habe mit dieser Maxime bereits einiges in meinem Leben erreicht. Technischer Fortschritt, die wirtschaftliche Entwicklung und der schnelle Motorsport stehen im Mittelpunkt meiner Interessen. Aus Begeisterung für Neues aus Wirtschaft, Technik und Maschinen!

Kommentar hinterlassen zu "Time Attack: 450-PS-Mini bläst zum Angriff auf die Uhr"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*